left-cornerright-corner
Wir bringen Ihre Immobilie zum Käufer nach Hause Wir ermitteln Ihren Immobilienwert Ihr Ansprechpartner für ROW, OHZ und CUX Süd Energieberatung / KfW Bestätigungen

Kundeninformation Bieterverfahren


Was ist ein Bieterverfahren

Auch wenn Sie beim Bieterverfahren zunächst an eine Versteigerung denken: Es findet keine nervenaufreibende Auktion oder gar eine Zwangsversteigerung statt. Das Bieterverfahren ist vielmehr eine gute Möglichkeit, die eigenen vier Wände für einen fairen Preis zu kaufen bzw. zu verkaufen. Dabei wird zunächst kein bindender Verkaufspreis für die Immobilie festgesetzt, evtl. allerdings die Vorgabe eines Mindestgebotes. Interessenten erhalten dann die Gelegenheit, innerhalb einer festgelegten Frist ein eigenes Angebot für den Erwerb zu machen.


Wie funktioniert das Bieterverfahren?

Der Eigentümer bzw. Verkäufer der Immobilie beauftragt wie bei einem normalen Verkauf seinen Wunschmakler. Dieser trägt alle wichtigen Informationen in Gesprächen mit dem Verkäufer zusammen und erstellt die Unterlagen. Wird dann die zu verkaufende Immobilie mit „Bieterverfahren“ beworben, erhalten potenziell Interessierte auf Anfrage ein Exposé des Objektes sowie die Einladung zu einem Besichtigungstermin. Üblicherweise erfolgt die Besichtigung der Immobilie an einem vorgegebenen Termin. Im Einzelfall sind aber auch individuelle Besichtigungstermine möglich. Anschließend haben die einzelnen Interessenten bis zu einer festgelegten Frist Zeit, ein Angebot abzugeben. Der Verkäufer entscheidet schließlich, welches Angebot den Zuschlag. Für den letztlich guten Abschluss begleitet der Makler den gesamten Verhandlungsprozess bis zur Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrages.


Welche Vorteile hat das Bieterverfahren?

Das Bieterverfahren ist insgesamt ein bequemer Verkaufsprozess. Durch die Bindung an eine zeitliche Frist sowie der Konkurrenzsituation kommen schnellere Kaufentscheidungen zustande. Der Marktwert der Immobilie erhält eine realistische Darstellung durch die Abgabe der einzelnen Angebote der Interessenten. Somit wird in der Regel weder zu viel noch zu wenig für eine Immobilie gezahlt. Für den Verkäufer sind grundsätzlich weniger zeitlich aufwendige Besichtigungen zu erwarten. Der Käufer schließlich erhält durch das Kennenlernen anderer Interessenten die Sicherheit, dass die Immobilie nachgefragt und ihren Preis wert ist.


Und was ist mit den Kosten?

Das Bieterverfahren hebt sich mit einer hohen Erfolgsquote vom konventionellen Verkauf ab. Obwohl in kürzester Zeit ein optimaler Verkaufsabschluss erreicht wird, entstehen neben den üblichen Erwerbsnebenkosten keine weiteren Kosten. Die Erwerbsnebenkosten bestehen wie bei einem traditionellen Kauf aus der Grunderwerbssteuer, den Kosten für den Eintrag ins Grundbuch, den Notargebühren und der vorher verhandelten Dienstleisungspauschale. Somit zeichnet sich das Bieterverfahren durch ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis aus.


Wir bieten Ihnen individuelle Beratung an

Gerne klären wir in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen Ihre Fragen zum Bieterverfahren. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei konkretem Interesse auch bei Ihrer Finanzierungsplanung zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter 04747 / 64 144 64 oder unter info (at) wohnwell.net